­čÄž APACHE 207 TREPPENHAUS ALB├ťM ┼×ARKI S├ľZLER─░

­čÄž  APACHE 207 TREPPENHAUS ┼×ARKI S├ľZLER─░

28 Liter

(Juh-, Juh-Dee on the beat)

 

Mein SL war ein Schnapper

40K bar bezahlt

Doch der Hurensohn schluckt 28 Liter

Habe alles schon gesehen

Mann, was soll ich dir erz├Ąhlen?

War stockbesoffen und das meiste wei├č ich nimmer

Sie sagen, ich hab Fame, frag mich nicht, wie weit sie gehen

Bitches Mitte drei├čig wollen mit mir Dinner

Viertel-Mio-Werbedeals

Derbe mies, ernte Kies

Aber Mama klopft abends immer noch an mein Kinderzimmer

Egal, ob du mich einen Rapper nennst, du Pi├ž, darauf pfeif ich

Denn seit den goldenen Platten, tragen die Kiddies im Block Nikes

Hab mir das alles selber aufgebaut, ich schw├Âr bei Gott, ich teil nicht

Ihr Fotzen redet nur am Telefon, weiter nichts

Im Dschungel daheim, hei├čt, hier l├Ąufts etwas anders

M├╝tter am Weinen, zu viel Blut, hartes Pflaster

Kippe auf locker, weil bei uns ist das Standard

Hoffnung verloren, da Vater Staat uns hier verarscht, Mann

 

Ich sag nur eins

Nehmt uns nicht ernst, haltet uns klein

Schlagt uns, was ist denn schon dabei?

Legt uns die Ketten obendrein

Unsere Gedanken sind frei

 

Hatet mich, weil ich die Eins bin

Dennoch bleibt ihre Nullen (Nullen, Nullen, Nullen, Nullen)

Ich trete paar Mal auf und kassiere sechsstellige Summen (Summen, Summen, Summen, Summen)

Im Nacken sitzt Finanzamt, im Nacken sitzen Bullen

Deshalb knall ich mir auch jeden Tag 'ne Schachtel in die Lunge

Wieso posierst du Pussy in dein' Videos mit Wumme?

Junge, Junge, Junge

 

Rauch 'ne Fluppe auf Terrasse, sie fickt aber meinen Kopf

Denn sie redet ihren Ex schlecht

Der ist doch ganz okay und ich red ihn wieder gut

Damit sie sich nie mehr meldet

Nimms nicht pers├Ânlich, hab nur eine Frau geliebt

Doch auch das hatte dann ein Ende

Anfang zwanzig, Herz erfroren, woher die K├Ąlte?

Im Dschungel daheim, hei├čt, hier l├Ąufts etwas anders

M├╝tter am Weinen, zu viel Blut, hartes Pflaster

Kippe auf locker, weil bei uns ist das standard

Hoffnung verloren, da Vater Staat uns hier verarscht, Mann

 

Ich sag nur eins

Nehmt uns nicht ernst, haltet uns klein

Schlagt uns, was ist denn schon dabei?

Legt uns die Ketten obendrein

Unsere Gedanken sind frei

Nehmt uns nicht ernst, haltet uns klein

Schlagt uns, was ist denn schon dabei?

Legt uns die Ketten obendrein

Unsere Gedanken sind frei

Sie Ruft

(Lucry)

(Suena)

 

Seine Stra├če steht leer, wenn die Sonne sie verl├Ąsst

Er schlie├čt leise seine T├╝r, damit er sie nicht weckt

Unterwegs jede Nacht, auch wenn er sie damit verletzt

Keine Regel, keinen Funken Hoffnung, kein Gesetz

Was kann ich denn bitte daf├╝r? Schon wieder angezeigt

Die Polizei steht vor der T├╝r, sie stellen das Verfahren ein

Ich habe dich damals verf├╝hrt, Apache hat dich ber├╝hrt

Und heute tr├Ągst du Haute Cou­ture und fahren heim

 

Du brauchst nicht weinen

Nein, das Blut an meinem Shirt ist nicht meins

Schlaf du in Ruhe, ich bleib heute daheim

Ich l├╝g dich an, aber du wei├čt Bescheid, Baby

Tut mir leid, die Stra├če, sie ruft

Ja, sie ruft

Die Stra├če, sie ruft

Ja, sie ruft (Ja, sie ruft, ja, sie ruft, ja, sie ruft)

 

Seine Stra├če ist voll, wenn die Sonne wiederkommt

Doch er sitzt zu Hause und trinkt Whisky on the Rocks

Er tankt ein bisschen Kraft und l├Ąuft hinter den Block

Mit einer schwarzen Sporttasche, mit 'nem silbernen Knopf

Zwei Ringe an jeder Hand, T-Shirt im Hosenbund

Ja, ich vergifte das Land, sag, was ist denn hier schon gesund?

Nein, ich werde nicht gefangen, rosane Skimaske, rein in die Bank

Alles entspannt

Alles ohne Druck

 

Du brauchst nicht weinen

Nein, das Blut an meinem Shirt ist nicht meins

Schlaf du in Ruhe, ich bleib heute daheim

Ich l├╝g dich an, aber du wei├čt Bescheid, Baby

Tut mir leid, die Stra├če, sie ruft

Ja, sie ruft

Die Stra├če, sie ruft

Ja, sie ruft (Ja, sie ruft, ja, sie ruft, ja, sie ruft)

Fame

(Lucry)

(Suena)

Ey

 

F├╝r euch war nach mei'm ersten Wort Schluss

An der Spitze ist es einsam

Sie zahlen den Benz von ihrem Vorschuss

Ich zahl den Benz von mein' Einnahmen

Wir feiern hart, zerficken Shows

Und wir lieben Risiko

Nach zweiundzwanzig Jahren hab ich verstanden, mein Vater wollt nicht nur kurz Kippen holen

Es wird langsam wieder Abend

Leg meine kleine Schwester schlafen

Ich treibe mich rum auf der Stra├če

Ab und zu bricht mal 'ne Nase

Nicht aus Zucker, doch die N├Ąchte sind kalt

Liebe ruft an, doch ich hab keinen Empfang

Handy vibriert in der Hand

Kann es nicht lesen, bin wieder auf Alk

 

Wenn die ersten Strahlen morgens durch dein Fenster schie├čen

Und deine Nase kitzelt, musst du halb im Schlaf noch niesen

Sind unsre Bl├Âcke viel zu hoch, wir k├Ânnen's nicht genie├čen

Nicht mal die Sonne schafft es hier rein

 

Ey, yo, was geht?

Wir fahren in Kolonnen durch meine Gegend

Ich tipp nur das ins iPhone ein, was ich erleb

Schei├če, Mann, jetzt sind wir also Fame, ey, yo, was geht?

Ey, yo, was geht?

Mama, schau her, dein Sohn hat es endlich geschafft

Du wurdest eine Million├Ąrin ├╝ber Nacht

Schei├če, Mann, jetzt sind wir also Fame, ey, yo, was geht?

Ey, yo, was geht?

 

Ich hasse Gewalt, doch manchmal muss man sie zum Spuren bringen

Und sieht man sich mal live, m├╝ssen sie sich durch ihre Hose auf die Schuhe pissen

Ich spiele 'ne Show in einer Arena, du spielst in Kneipen, also Ruhe bitte

Alle Karten weg in zehn Minuten

Bitches bieten Sex an f├╝r Tour-Tickets

Die Rapszene ist nur ein Affenzirkus, in dem kleine Kinder gern mit Waffen hantiern

Ich steh, wo ich steh, weil ich bin, wer ich bin

Und nicht weil irgendjemand Apache platziert

Ich wei├č es doch selbst, ich war lange weg

Doch auch wenn ich mal ein Kinderlied droppe

Besser verpiss dich aus meiner Rel-

 

Wenn die ersten Strahlen morgens durch dein Fenster schie├čen

Und deine Nase kitzelt, musst du halb im Schlaf noch niesen

Sind unsre Bl├Âcke viel zu hoch, wir k├Ânnen's nicht genie├čen

Nicht mal die Sonne schafft es hier rein

 

Ey, yo, was geht?

Wir fahren in Kolonnen durch meine Gegend

Ich tipp nur das ins iPhone ein, was ich erleb

Schei├če, Mann, jetzt sind wir also Fame, ey, yo, was geht?

Ey, yo, was geht?

Mama, schau her, dein Sohn hat es endlich geschafft

Du wurdest eine Million├Ąrin ├╝ber Nacht

Schei├če, Mann, jetzt sind wir also Fame, ey, yo, was geht?

Ey, yo, was geht?

Beifahrersitz

4 Uhr bei Nacht an dich

Schon lange mehr kein Tageslicht

Auf dem Beifahrersitz

Ich kenn ihren Namen nich

Aber sie is da f├╝r mich

Und du warst es nicht

Auf dem Beifahrersitz

Ich kenn leider ihren Namen nicht, ey-yay

 

Sie sagt: „Babe, bitte komm mit"

Hintern vom anderen Orbit

Doch ich glaub nicht, dass sie meine Mutter mag

Und sie hat nicht so ein Muttermal

Master Kartentricks

Dein neuer Mann kann das nich

Zwei Mille ├╝berladenen Tisch

Bitte nicht wundern, wenn die Mama Schuh von Prada tr├Ągt

Telefone werden eingesammelt nach meinem Konzert

Denn ich steh nich so auf „no risk no fun"

Was im Backstage so passiert ist, bleibt auch hier im Backstage

Denn manchmal wird es einfach nur zu brutal

T├Ąglich Nachrichten von Frauen auf Instagram, die Heiraten wollen

Fr├╝her wars 'n Traum, heut is es normal

Karre gl├Ąnzt, bares Geld, fahr zu schnell

Doch komm verfickt noch einmal nich voran

 

4 Uhr bei Nacht an dich

Schon lange mehr kein Tageslicht

Auf dem Beifahrersitz

Ich kenn ihren Namen nich

Aber sie is da f├╝r mich

Und du warst es nicht

Auf dem Beifahrersitz

Ich kenn leider ihren Namen nicht

4 Uhr bei Nacht an dich

Schon lange mehr kein Tageslicht

Auf dem Beifahrersitz

Ich kenn ihren Namen nich

Aber sie is da f├╝r mich

Und du warst es nicht

Auf dem Beifahrersitz

Ich kenn leider ihren Namen nicht, ey-yay

 

Du hast noch nie akzeptiert

Es ging um Kunst, nicht Habgier

Mach das nicht wegen des Geldes

Ich schw├Âr auf meine AMG-Felgen

Heute musst du akzeptieren

Es gibt nie wieder ein „wir"

Das is kein Spiel, das is kein Tetris

Sei so gut, geh deines Weges

Du hast jeden Tag gestresst und ich musste gehen

Lass mein Verm├Âgen von der Zeitung z├Ąhlen

Ich hab 'ne gute Bonit├Ąt

Und meine Frau neben mir à la Bonnie Strange

 

4 Uhr bei Nacht an dich (An dich)

Schon lange mehr kein Tageslicht (Tageslicht)

Auf dem Beifahrersitz (Ja, ja)

Ich kenn ihren Namen nich

Aber sie is da f├╝r mich (Ja)

Und du warst es nicht (Ja, ja)

Auf dem Beifahrersitz (Ja, ja)

Ich kenn leider ihren Namen nicht

4 Uhr bei Nacht an dich (An dich)

Schon lange mehr kein Tageslicht (Tageslicht)

Auf dem Beifahrersitz (Ja, ja)

Ich kenn ihren Namen nich

Aber sie is da f├╝r mich (Ja)

Und du warst es nicht (Ja, ja)

Auf dem Beifahrersitz (Ja, ja)

Ich kenn leider ihren Namen nicht, ey-yay

Unterwegs

Nachts im Hotel, ich chill im Bett mit Frauen

Mein Manager sagt, dass er Bretter braucht

„Du gehst auf die Eins", er wettet drauf

Sein Anruf hat mir grad den Sex versaut

Normal zu sein ist langweilig, wir brechen aus

Nehm ein' Schluck von meiner Mische in mei'm Treppenhaus

Der Nachbar regt sich auf, weil ich Kette rauch

Verpiss mich, nehm meine Br├╝der mit und mein' Becher auch

 

Ich bin wieder unterwegs, muss scheinen

Aber wenn du rufst, ich bin da, wenn du mich suchst

Ruf mich an, ich komm vorbei

Denn ich bin auf meinem Weg allein

Und alles, was ich will, das bist du

Hab eh nix mehr zu tun, ruf mich an

 

Ich bin wieder unterwegs, muss scheinen

Aber wenn du rufst, ich bin da, wenn du mich suchst

Ruf mich an, ich komm vorbei

Denn ich bin auf meinem Weg allein

Und alles, was ich will, das bist du

Hab eh nix mehr zu tun, ruf mich an

 

Ich sitze in der Limo ganz gem├╝tlich auf dem Weg in die Schweiz

Kein Valentino, sondern Secondhand, schei├č mal auf Preis

Zu viel Vino, ich muss morgen auf die B├╝hne, ich wei├č

Trink Cappuccino auf entspannt, bin sicher, dass ich zerrei├č

Fettes Auto, doch krieg keine Luft drin

Fenster runter, ich muss nie mehr kurbeln

K├Ąlte legt sich auf mich, Herz am Pumpen

Die Welt so sch├Ân, wenn Scheiben nicht verdunkeln

Seh die Welt durch einen Spalt

Doch sie schreit grad mein' Namen

Bin viel zu weit gegangen, kann jetzt nicht einfach drehen

 

Ich bin wieder unterwegs, muss scheinen

Aber wenn du rufst, ich bin da, wenn du mich suchst

Ruf mich an, ich komm vorbei

Denn ich bin auf meinem Weg allein

Und alles, was ich will, das bist du

Hab eh nix mehr zu tun, ruf mich an

 

Ich bin wieder unterwegs, muss scheinen

Aber wenn du rufst, ich bin da, wenn du mich suchst

Ruf mich an, ich komm vorbei

Denn ich bin auf meinem Weg allein

Und alles, was ich will, das bist du

Hab eh nix mehr zu tun, ruf mich an

 

An, an, a-a-an

An, an, a-a-an

Ich bin wieder unterwegs

Bl├Ąulich

Juh-Juh-Dee on the beat

Young Mesh macht die 808

 

Wir rollen nachts, der Himmel schimmert bl├Ąulich

Apache bleibt gleich, aber heut nicht

Sie sagt mir, sie findet mich so freundlich

Sonst w├Ąr sie nicht da, denn sie ist nicht k├Ąuflich

Tret' dezent das Gaspedal und sie freut sich

Klatsch' 21 Zoll an meinen Benz dran

Fahren durch die Stadt, offenes Fenster

Im Backstage wimmelt es nur so von Gangstern

Der DJ spielt uns "Rhythm Is a Dancer"

 

Polizeikontrolle, Officer, du t├Ąuschst dich

Der Wagen ist ab Werk so laut, du tr├Ąumst nicht

AMG-Emblem, es steht da deutlich

Schau in die Papiere, ├╝berzeug dich

Rap-Battles auf Parktisch an, Apache zerst├Ârt

Je nach Beat wechselt Farbe des Interieurs

Bitches schauen uns zu, sie hab'n davon geh├Ârt

Bin voll besoffen, Brudi, ich bin voll auf Turn

30k an mei'm Arm, w├Ąhrend ich J├Ągi-Cola trink'

So lange nachgedacht, "Soll ich sie kaufen oder nicht?"

Auch wenn das eigentlich ganz klar gegen mein'n Kodex ist

Anders verschaffst du dir keinen Respekt bei dieser Oberschicht

 

Wir rollen nachts, der Himmel schimmert bl├Ąulich

Apache bleibt gleich, aber heut nicht

Sie sagt mir, sie findet mich so freundlich

Sonst w├Ąr sie nicht da, denn sie ist nicht k├Ąuflich

Tret' dezent das Gaspedal und sie freut sich

Klatsch' 21 Zoll an meinen Benz dran

Fahren durch die Stadt, offenes Fenster

Im Backstage wimmelt es nur so von Gangstern

Der DJ spielt uns "Rhythm Is a Dancer"

 

Rapper zittern, wenn Apache einmal Trap macht

Sch├Âne Frau neben mir, eine Hand am Lenkrad

Sie sagt, "Lieb mich auch, Baby, ich glaube fest dran"

H├Âr doch auf damit, ich wei├č, du machst das extra

Dein Ex verspricht dir Sachen, ich wei├č, dass der Typ l├╝gt

Zu sexy Karre, die soll'n aus dem Weg geh'n, t├╝t-t├╝t

Lass ins Hotelzimmer, da sind Pflanzen, die gr├╝n bl├╝h'n

Und lass dein'n Wecker aus, denn wir werden geweckt vom Fr├╝hst├╝ck

 

├ťberteuerte Suite, was f├╝r 'ne Frechheit

Sollte doch eigentlich gar nicht mit ihr im Bett sein

Bring mich nach Haus

 

Wir rollen nachts, der Himmel schimmert bl├Ąulich

Apache bleibt gleich, aber heut nicht

Sie sagt mir, sie findet mich so freundlich

Sonst w├Ąr sie nicht da, denn sie ist nicht k├Ąuflich

Tret' dezent das Gaspedal und sie freut sich

Klatsch' 21 Zoll an meinen Benz dran

Fahren durch die Stadt, offenes Fenster

Im Backstage wimmelt es nur so von Gangstern

Der DJ spielt uns "Rhythm Is a Dancer"

Stimmen

(Little Finger)

 

H├Ârst du die Stimmen, die hinter mei'm R├╝cken schreien?

Dreh ich mich, seh ich nich, von wo die kamen

Und wenn ihr wirklich was wissen wollt, kommt in meine Hood

Herzlich willkommen, ich w├╝nsch euch viel Spa├č (Ey, ja)

 

Sie sind nur Affen

Mit ein paar Waffen

Hei├če Luft, viel gelaber im Nachhinein dann nichts machen

Ja, sie sind bewaffnet

Doch wir sind gewappnet

Ich bin nicht von Gestern

Keine Ahnung, was sie dachten

Zum Schei├čefressen verdammt

Zahlten S├╝├čigkeiten mit Pfand

Heut kennt mich das ganze Land

Ah-ah, ah-ah

Ich konnte das doch nicht ahnen

Auf der Titelseite mein Name

Juckt nicht, was die kleinen Pisser sagen

Ah-ah, ah-ah-ah-ah

Herzlichen Gl├╝ckwunsch zu deinem neuen Kommentar

Ich lieg auf der Ledercouch mit einer sch├Ânen Frau und sie is nackt

Wir z├Ąhlen die Gage vom gestrigen Gig und das dauert echt lang

Mach mir kein' Kopf

Das is Hip-Hop

 

H├Ârst du die Stimmen, die hinter mei'm R├╝cken schreien?

Dreh ich mich, seh ich nich, von wo die kamen

Und wenn ihr wirklich was wissen wollt, kommt in meine Hood

Herzlich willkommen, ich w├╝nsch euch viel Spa├č

Bin gro├č geworden im Dschungel in einem Bad voll mit

Blut, Schwei├č und Tr├Ąnen seit zwanzig Jahren

Und wenn ihr wirklich was wissen wollt, kommt in meine Hood

Herzlich willkommen, ich w├╝nsch euch viel Spa├č (Hey, ja)

 

Das ist gar nicht wahr

Was f├╝r 'ne Schei├če die Zeitungen schreiben, die kennen mich nicht einmal

Das regt mich auf und ich such nach deren Namen

Aber Abi sagt: „Schei├č auf die Leute, heut bist du die Stimme der Stra├če"

„Und sie klingt so wundersch├Ân und das zum allerersten Mal"

Die anderen in mei'm Alter nehmen die Kreditkarte vom Vater

Und tun dann so, als h├Ątten sie selbst Geld verdient

Fahr von Ludwigshafen nach Mannheim

Lass meiner Day-Date Ultraschallbad ein (Wempe)

Kam nach Frankfurt von dort dann nach Berlin

Herzlichen Gl├╝ckwunsch zu deinem neuen Kommentar (Kommentar)

Ich lieg auf der Ledercouch mit einer sch├Ânen Frau und sie is nackt (Sie is nackt)

Wir z├Ąhlen die Gage vom gestrigen Gig und das dauert echt lang

Mach mir kein' Kopf

Das is Hip-Hop

 

H├Ârst du die Stimmen, die hinter mei'm R├╝cken schreien?

Dreh ich mich, seh ich nich, von wo die kamen

Und wenn ihr wirklich was wissen wollt, kommt in meine Hood

Herzlich willkommen, ich w├╝nsch euch viel Spa├č

Bin gro├č geworden im Dschungel in einem Bad voll mit

Blut, Schwei├č und Tr├Ąnen seit zwanzig Jahren

Und wenn ihr wirklich was wissen wollt, kommt in meine Hood

Herzlich willkommen, ich w├╝nsch euch viel Spa├č

Boot

Was auch kommt, Babe, ich bleib hier

Egal was, ich beweis' dir

Deine Liebe, sie reicht mir

Erinner dich zur├╝ck

Hast gesagt, du willst nichts mehr

Au├čer mir, lange ist's her

Du bist weg, dir war's nichts wert

Die Paddel waren so klein hier

Kein Motor, Babe, verzeih mir

Jetzt sitz ich allein hier, aha

Um uns alles gebrechlich

Glaub mir, ich vergess nicht

Jetzt sitz ich allein hier, aha

 

Ich komm dich heute holen

Wir segeln auf mei'm Boot

Und dieses Mal raus aufs offene Meer

Damals war's ein „Nein"

Mein Segel dir zu klein

Doch das alte Boot gibt es nicht mehr

Babe, ich komm dich heute holen

Wir segeln auf mei'm Boot

Und dieses Mal raus aufs offene Meer

Damals war's ein „Nein"

Mein Segel dir zu klein

Doch das alte Boot gibt es nicht mehr

 

Wenn du nicht mit mir bist, Babe, sag, was hast du dann vor?

Es kommt mir so lang vor

Hab gefragt, keine Antwort

Erinner dich zur├╝ck, du wolltest ├╝berall sein, aber nicht hier

Hast geplant, doch nicht mit mir

So viel vor, Babe, vergib mir

Denn die Paddel waren so klein hier

Es war doch Platz f├╝r zwei hier

Jetzt sitz ich allein hier, aha

Das Meer war dir zu st├╝rmisch

Dieser Song ist f├╝r dich

Jetzt sitz ich allein hier, aha

 

Ich komm dich heute holen

Wir segeln auf mei'm Boot

Und dieses Mal raus aufs offene Meer

Damals war's ein „Nein"

Mein Segel dir zu klein

Doch das alte Boot gibt es nicht mehr

Babe, ich komm dich heute holen

Wir segeln auf mei'm Boot

Und dieses Mal raus aufs offene Meer

Damals war's ein „Nein"

Mein Segel dir zu klein

Doch das alte Boot gibt es nicht mehr

Auf Und Ab

Und ich hebe mein Glas f├╝r die Br├╝der, die sagten, sie halten zu mir

Ich sto├č an auf die Bitch, die versprach, egal was, Babe, ich bleibe bei dir

Auf mein' Weg so viel Leid, so viel Schmerz, so viel Stress, so viel Hass, so viel Gier

Hab mein Herz schon vergraben, die Hoffnung vergraben, es ist zu viel passiert

Doch jetzt bin ich voller Zuversicht

Denn auf einmal seh ich dich

Blondes Haar, schwarzes Licht

Doch sie versperren mir die Sicht

Die Konturen deines Tangas schimmern so dezent durch deine d├╝nne Hose, das ist Kunst

Sie stehen Schlange um dich rum, aber du siehst sie nicht, denn du brauchst einen Jungen mit 'nem Wumps

 

Baby

Und jetzt steh ich nun vor dir

Du bist mein Neuanfang

Zeig mir doch bitte noch einmal, was du da machst

Wie du dich bewegst, ich werd emotional

Dein Blick verriet mir, ich find heut Abend kein Schlaf

Zeig mir doch bitte noch einmal, was du da machst

 

Auf und Ab, drauf und dr├╝ber

Auf und Ab, drauf und dr├╝ber

Auf und Ab

 

Trink bis auf mein' letzten Cent

Und ich habs fast geschafft

Denn ich hab mich getrennt

Bin mit niemand zusammen

Deine Augen verraten, du f├╝hlst grad wie ich, wir sind seelenverwandt

Halt dich an mir fest, ich versprech dir, so dauert der Weg nicht mehr lang

Eine Kippe nach der anderen l├Âst sich auf

Ich denke nach, w├Ąhrend ich rauch

Kommst du zu mir ins VIP?

Vielleicht heut, vielleicht nie

Dein Hintern wackelt elegant zu der Musik, ich seh ein St├╝ck von dei'm BH und bin geschockt

Alle Jungs wollen zu dir, doch keine Chance, denn deine Lippen singen grade meine Songs

 

Baby

Und jetzt steh ich nun vor dir

Du bist mein Neuanfang

Zeig mir doch bitte noch einmal, was du da machst

Wie du dich bewegst, ich werd emotional

Dein Blick verriet mir, ich find heut Abend kein Schlaf

Zeig mir doch bitte noch einmal, was du da machst

 

Auf und Ab, drauf und dr├╝ber

Auf und Ab, drauf und dr├╝ber

Auf und Ab

Nur Noch Einen Schluck

Bruder, komm mal her, ich muss dir was sagen

Was mir schon seit langem auf dem Herzen brennt, drum h├Âr mir kurz mal zu

Aha

Nicht allzu lang ist es her

Erinnerst du dich, als wir klein waren

Wir hatten nur uns, doch es war uns genug

Aha

Hatten nichts zu tun, wir spielten den ganzen Tag drau├čen

Und abends kein Essen, aus unserem Mund nicht mal ein Ton

Aha

Schau dich jetzt nur einmal um

L├╝sterne Augen gerichtet auf leuchtende Flaschen

Heut wollen sie alle an mein Brot

Aha

Die Welt zu gro├č, Backstage zu klein

Drum kommen Hy├Ąnen nicht rein

Der Kreis bleibt klein, denn nur Gott wei├č

Bro, wer ist Freund, wer ist Feind?

 

Nur noch einen Schluck (Uh-uh)

Und ich leg mich dann Schlafen

Die Glut, sie brennt, ich nehm noch 'n Zug (Uh-uh)

F├╝hl mich leer, trink mich voll, mir gehts gut, hab genug

Nur noch einen Schluck (Uh-uh)

Und ich leg mich dann Schlafen

Die Glut, sie brennt, ich nehm noch 'n Zug (Uh-uh)

F├╝hl mich leer, trink mich voll, mir gehts gut, hab genug

 

Bruder, komm mal her, ich muss dir was sagen

Was mir schon seit langem auf dem Herzen brennt, drum h├Âr mir kurz mal zu

Aha

Schei├čegal, wer auch kommen mag

Ich stehe hinter dir, ich bin dein Fleisch und dein Blut

Aha

500 PS und ich lass den Motor heulen

Der geht raus f├╝r all die Ratten

Vom Leben gezeichnet, mein Bruder, zu viele Probleme, der Schei├č hier hat Spuren hinterlassen

Wer reich ist, wird sp├Ąter einmal einsam sterben

Wen juckts, wenn wir es schon von Anfang an waren?

Wer damals nicht mit uns geweint hat, als wir beide litten

Der braucht heut auch nicht mit uns lachen

Sto├č an mit mir, denk nicht nach

Weil die Kunst nicht mehr lange bleibt

Denn auch achtzig Jahre Lebenszeit

Gehen auch irgendwann mal vorbei

 

Nur noch einen Schluck (Uh-uh)

Und ich leg mich dann Schlafen

Die Glut, sie brennt, ich nehm noch 'n Zug (Uh-uh)

F├╝hl mich leer, trink mich voll, mir gehts gut, hab genug

Nur noch einen Schluck (Uh-uh)

Und ich leg mich dann Schlafen

Die Glut, sie brennt, ich nehm noch 'n Zug (Uh-uh)

F├╝hl mich leer, trink mich voll, mir gehts gut, hab genug

Bruder, komm mal her

Nie Verstehen

(Miksu)

(Macloud)

 

Ekelhaft, wie wir da stehen

Zehn schwere Jungs vor 'nem Benz

30K nur f├╝r Cartier voll ohne Sinn

Aber schau her, wie es gl├Ąnzt

 

Ihr werdet uns nie verstehen

Rolis und AMGs

Ich sollt mich was sch├Ąmen

Ihr kennt unser Ziel

Doch wer kennt unsern Weg?

Ich schw├Âr, wir hatten nich viel

Heut Taschen voll wie noch nie

Und jetzt ist das Herz leer, keine Liebe

Das haben wir uns verdient

 

Ekelhaft, wie ihr da steht

Im Jackett, l├Ącherlich

Und wie euch einer abgeht

Darauf, dass ihr alles besser wisst

 

Da-dam, da-dam, da-dam

 

Fickt eure Tipps, nur am Rande

Kein' Plan, wovon ihr da sprecht

Ihr habt noch nie gut gehandelt

H├Âchstens nur weniger schlecht

Was wisst ihr, was wisst ihr schon?

Was wisst ihr, was wisst ihr schon?

Was wisst ihr, was wisst ihr schon?

Was wisst ihr, was wisst ihr schon ├╝ber uns?

 

Ihr werdet uns nie verstehen

Rolis und AMGs

Ich sollt mich was sch├Ąmen

Ihr kennt unser Ziel

Doch wer kennt unsern Weg?

Ich schw├Âr, wir hatten nich viel

Heut Taschen voll wie noch nie

Und jetzt ist das Herz leer, keine Liebe

Das haben wir uns verdient

 

Was wisst ihr, was wisst ihr schon?

Was wisst ihr, was wisst ihr schon?

Was wisst ihr, was wisst ihr schon?

Was wisst ihr, was wisst ihr schon ├╝ber uns?

Matrix

Lucry

Suena

 

Hy├Ąnen sind auf meinem Weg, es f├Ąllt mir schwer, sie zu erkennen, bitte hilf mir, lieber Gott

Ich will nehmen, nehmen, nehmen, will so vieles in mein Leben, aber irgendwann ist stopp

Passe hier nicht rein, denn ich komme ausm Dreck, ich wei├č genau, dass ihr mich hier nicht haben wollt

Terrasse gr├Â├čer als die Wohnung, die ich hab' im Plattenbau, doch irgendwie vermiss' ich Blocks

Chill' in Venedig im Hotel, ich z├╝nd' 'ne Kippe an und lieg' auf dem Balkon im letzten Stock

Ich rauche Kette, blicke runter auf die Stadt bei Nacht, der Regen nieselt leise auf mein'n Kopf

Und ich muss wein'n, wenn ich heut daran denk', dass ich sterben muss, fr├╝her weint ich, weil ich's wollt

Sie sagt, sie liebt es, was ich sag' in meinen Liedern, doch verlangt, dass ich mich ├Ąnder' – paradox

 

Ich lauf' schon viel zu weit

Durch Feuer und durch Eis

Und ich zahl' den Preis

Egal, wie teuer, geh' nicht ohne Beute heim

 

Und wieder ma' vergeht bei uns der Tag nicht

Der eine wollt nur bisschen und bekam nichts

Der andre hat doch alles und beklagt sich

Wir sind dieser Fehler in der Matrix

Die Augen sind das Tor zu deiner Seele (Seele)

Deshalb siehst du mich hier drau├čen nur mit Brille (Brille)

Die Tr├Ąnen meiner Mama war'n nicht gratis

Wir sind dieser Fehler in der Matrix

 

Und ich kotz' grade, kleine Rotznasen!

Was f├╝r "Top-Ware"? Was f├╝r "Cops fahnden"?

Und ich box' grade auf deine Leber, Junge

Ausn├╝chterungszelle hei├čt nicht, dass Bullen euch hops nahmen

Kleine Dorfknaben reden von Mordrate

Sie sind nicht wie ich, nur weil sie einen Zopf tragen

Der Unterschied ist: Wenn ich will, kann ich auch Crocs tragen

Und ich trete deinen Sch├Ądel ein mit Doc Martens

Treff' die Leute drau├čen auf der Stra├če, sie fragen mich, warum man sich denn seit Ewigkeiten nicht mehr sieht

Die Antwort liegt bei dir, mein Bruder, oder warum fragst du mich als zweites, wie viel ich als Rapper monatlich verdien'?

Deshalb brauchst du mich auch nicht mehr fragen, was passiert ist in letzter Zeit oder wie es mir denn so erging

Jeder wei├č, du redest hinter meinem R├╝cken, doch ich halte meinen Mund, weil ich mit dem Brot deiner Familie nicht spiel'

Haben andere Sorgen, sind jeden Tag an der Flasche, bin nicht bei Sinnen, lieber Gott, bitte vergib!

Mit 21 schon gelernt, dass Geld nicht alles ist, deshalb haben auch meine Party-Hits ein'n Touch von depressiv

Kommentiert mit "schwul" im Internet, ich kann dar├╝ber lachen, denn was dieser kleine Pisser nicht ma' sieht

Seine Freundin schreibt mir DMs, doch ich bring's nicht ├╝bers Herz, die Bitch zu ficken, denn das ist bei uns nun einma' ein Prinzip

 

Ich lauf' schon viel zu weit

Durch Feuer und durch Eis

Und ich zahl' den Preis

Egal, wie teuer, geh' nicht ohne Beute heim

 

Und wieder ma' vergeht bei uns der Tag nicht

Der eine wollt nur bisschen und bekam nichts

Der andre hat doch alles und beklagt sich

Wir sind dieser Fehler in der Matrix

Die Augen sind das Tor zu deiner Seele (Seele)

Deshalb siehst du mich hier drau├čen nur mit Brille (Brille)

Die Tr├Ąnen meiner Mama war'n nicht gratis

Wir sind dieser Fehler in der Matrix